quadr.ad Büroarbeitstisch

Der Arbeitstisch quadr.ad ist eine Studienarbeit, die im Rahmen der Lehrveranstaltung Realisierungsprozesse Objekt/Raum im Produktdesign an der FH Münster entstanden ist.

Durch die Neuordnung von Objekt und Raum, sowie die Definition neuer Formlösungen sollen nützliche Gebrauchssituationen erarbeitet und in Produkten umgesetzt werden.

Ein besonders großes Interaktionsgeschehen zwischen Objekt, Raum und Nutzer, das sich stets auf Grundlage ergonomischer Faktoren neu evaluieren lässt, besteht in Bezug auf jene Produkte, die unseren Alltag begleiten, mit denen wir intensiv arbeiten oder die gar die Arbeitsräume schaffen, die wir nutzen.
Dieser Raum soll durch quadr.ad nach Maßstäben einer nützlichen Organisation und Arbeitsplatzergonomie neu gestaltet werden. Die rückwärtige Ablage ist nicht nur gestalterisches Element, sondern stellt z.B. die Möglichkeit auf einen Handapparat an Nachschlagewerken zugreifen zu können.

Post GmbH - Metallbau und Sonderanfertigungen

Die Firma Ernst Post ist ein erfahrener Ansprechpartner im Bereich der Metallverarbeitung. Bereits in dritter Generation ist das Unternehmen sehr erfolgreich im Bereich der Tür- und Tor(anlagen)-Fertigung und bekannt für seine hohe Kompetenz in der Planung und Konstruktion von Sonderanfertigungen.

Das neue Logo der Firma ist eine unmissverständliche Kombination aus Wort- und Bildmarke. Es ist auf Grund der geschlossenen Kreisform, sowohl auf dunklen, als auch auf hellen Hintergründen gut zu erkennen.

Entscheidend für die Gestaltung der Internetpräsenz ist die Suche nach einer effizienten Kommunikation des Leistungsspektrums. Die Kernkompetenz des Betriebes liegt in einer flexiblen, kundenspezifischen Realisierung von Sonderanfertigungen. In einem Bewusstsein der überzeugenden Fertigungsqualität kommt der Präsentation von Referenzkonstruktionen und Arbeitsproben eine hohe Aufmerksamkeit zu.

  • Arbeitsfelder: Beratung, Corporate Identity, Logoentwicklung, Kommunikationsdesign, Geschäftspapiere, Web Design
  • Ansicht: Website Post GmbH

Prisma Galerie

Die Prisma Galerie besteht aus 15 Arbeiten der Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule für Gestaltung am Reckenberg Berufskolleg.

Digitale Bilderwelten, Filter und Stile in Online-Netzwerken verändern unser Aussehen. Oft entstehen dabei Entfremdungen und Modifikationen, die Interesse wecken.
Demgegenüber liegt jedoch ein besonderer Reiz in den Dingen, die wir anfassen können, die wir gegenständlich wahrnehmen.

In den Arbeiten dieser Ausstellung haben wir versucht Pixel und Pinsel gemeinsam wirken zu lassen und den Reiz der digitalen Filter der Applikation „Prisma“ in analoge Ausdrucksformen zu übertragen.
Die Schülerinnen und Schüler haben sich dabei intensiv mit der Eigen- und Fremdwahrnehmung befasst. Die experimentelle Arbeit im Zusammenspiel aus digitalen Medien und handwerklich gestalterischen Fertigkeiten wirft nicht nur die Frage nach der Inszenierung der eigenen Person auf, sondern integriert verschiedene berufliche Handlungsfelder in der Gestaltungstechnik.

Vor diesem Hintergrund zeigen die Bildnisse nicht nur eine spannende Verbindung von analoger und digitaler Welt, sondern repräsentieren auch eine bunte Klasse aus 15 jungen Erwachsenen, die nach dem Abschluss des einjährigen Bildungsgangs vor dem Anfang ihres Berufslebens stehen. Für einige der Absolventinnen und Absolventen fehlt es gegenwärtig noch an einem geeigneten Ausbildungsverhältnis.
 Unsere Prisma Galerie soll die öffentliche Sichtbarkeit erhöhen und ist verbunden mit dem Anliegen für diese Schülerinnen und Schüler Anschlussperspektiven zu eröffnen.
Die Schülerinnen und Schüler signieren ihre Arbeit deshalb nicht nur mit ihrem Namen, sondern geben einen Berufswunsch und einige spezifische Charaktereigenschaften an, um sich über ihr Werk vorzustellen.

EchtEis Eismanufaktur

Mit der EchttEis Manufaktur Münster eröffnete im Juni 2012 auf dem Gelände des Germania Campus ein Eiscafé von ganz besonderer Art:
Aus Überzeugung und Liebe für authentischen Eisgenuss werden alle Eisspezialitäten in eigener Herstellung zubereitet. Auf künstliche Zusatzstoffe und Aromen wird dabei gänzlich verzichtet, stattdessen kommen konsequent biologische Zutaten in das Eis.

Der Mut, etwas Etabliertes ganz anders zu denken und neue überzeugende Produkte zu schaffen, ist auch Vorbild für die Unternehmenskommunikation. Kernwerte: authentisch, puristisch, detailverliebt und in der Konsequenz köstlich. Statt in bisweilen branchentypischen Pastellfarben gibt sich die EchtEis Manufaktur in einem frischen grün zu erkennen, womit gleichsam einem gesunden, biologischen Nachhaltigkeitsbewusstsein visueller Ausdruck verliehen wird. Die Entscheidung hin zu einer für Gutscheine unüblichen Form, basiert auf einer echten Bedarfssituation. Von der zunehmenden Nachfrage überrascht, improvisierten wir zunächst die Fertigung eines Gutscheines auf Serviettenpapier. Der endgültige Entwurf sieht nun wieder Papier einer festeren Grammatur als Informationsträger vor, integriert jedoch die sympathische, ursprüngliche Idee und leistet einen entscheidenden Beitrag zur Wiedererkennbarkeit.

Die Vorzüge dieser Form liegen in der Variabilität in der Auswahl der Servietten, der Möglichkeit farblicher Neukombinationen (etwa nach Jahreszeit) und nicht zuletzt in der Preisersparnis und Umweltfreundlichkeit beim Druck.

  • Arbeitsfelder: Beratung, Corporate Identity, Logoentwicklung, Kommunikationsdesign, Geschäftspapiere, Web Design

Fotobox

Die Fotobox ist das Ergebnis einer Projektarbeit anlässlich der Feierlichkeiten zur Verleihung des Siegels „Schule ohne Rassismus. Schule mit Courage“ am Reckenberg-Berufskolleg in Rheda-Wiedenbrück.
Dabei soll die Installation einige Momentaufnahmen der Veranstaltung festhalten, die auch in Zukunft daran erinnern mit welcher Freude während des Ereignisses die Vielfalt an der Schule gefeiert worden ist.

Die im Rahmen des Fachpraxisunterrichts neu zusammengesetzte Klasse zeigt enorme Heterogenität in ihren Fertigkeiten, Vorerfahrungen und Neigungen. Darauf reagierend ermöglicht der Projektunterricht den Einbezug der verschiedenen Kompetenzen, die sich innerhalb der Klasse von zeitgeistigen Zugängen zur Fotografie (Selfie) über handwerkliche Fertigkeiten in der Holzbearbeitung bis hin zur Gestaltung von digitalen Grafiken in Bildbearbeitungssoftware erstrecken. Die heterogenen Vorerfahrungen können über das gemeinsame Handlungsprodukt der Fotobox zusammengeführt und gewürdigt werden.

Von der Ideenfindung bis zum Aufbau vor Ort und die animierende Begleitung der Besucher übernahmen die Schülerinnen und Schüler ein bemerkenswert hohes Maß an Verantwortung und Selbstständigkeit. So mussten sie sich über die Bedingungen von Licht und Schatten in der Fotografie, über konstruktive Erfordernisse, Beschichtungstechniken, technische Spezifikationen, Fotodruck- und Anwendungssoftware in Kenntnis setzen, sowie gestalterische Fragestellungen der Außengestaltung lösen und einen Aufbau für den szenischen Hintergrund herstellen.

Der Erfolg des Projektes ist nicht nur den zahlreichen heiteren Fotostreifen anzusehen, sondern auch in einer hochmotivierten Lerngruppe zu erkennen.
Die Fotobox ist inzwischen mehrfach im Rahmen von schulinternen Feierlichkeiten eingesetzt worden. Die große Anerkennung des gemeinsamen Handlungsprodukts stellt für die Klasse einen großen Erfolg dar, der sich positiv auf die Herausbildung einer Gruppenidentität auswirkt.

  • Aufbau: Kombination aus Tablet (mit spezifisch gestalteter Oberfläche), mobilem Gehäuse und Softbox

Follow Sam - Naturlehrpfad in Kbal Spean

Die Initiative "Follow Sam" hat das Ziel die umweltpädagogische Arbeit des Angkor Center for Conservation of Biodiversity (ACCB), einer Außenstelle des Allwetterzoos Münster im kambodschanischen Kbal Spean zu unterstützen. Neben dem Schutz und der Zucht von bedrohten Tierarten engagiert sich das Umweltzentrum seit Jahren im Sinne eines nachhaltigen Wandels auch in der pädagogischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Die von Münsteraner Studenten ausgehende Initiative zum Aufbau eines neuen Lehrpfades auf dem Gelände des ACCB soll dieses Bildungsangebot erweitern und einer noch größeren Anzahl von Besuchern zugänglich machen.

Sowohl die technische, als auch die inhaltliche Planung liegen in der Hand eines Teams aus freiwilligen Helfern, welche sich in der Konzeption, aber auch in der Umsetzung vor Ort engagieren. Sie sind während der Realisierungsphase vom 10.1. bis zum 10.3. 2013 auf dem Gelände des fünfzig Kilometer nördlich von Siem Reap, in direkter Nähe zum Angkor Wat gelegenen Artenschutzzentrums untergebracht. In arbeitsteiligen Teams kümmern sich die Freiwilligen von der Materialbeschaffung über die didaktische Planung, die bauliche Umsetzung, die Illustration und Bemalung der Lernstationen bis hin zur Organisation der Eröffnungsveranstaltung um die Umsetzung ihres Anliegens.
Unterstützt werden sie dabei durch die ständigen Beschäftigten und Langzeitvoluntäre des ACCB und die mehrheitlich durch den Allwetterzoo und private Spender getragene Finanzierung der Initiative.

  • Arbeitsfelder: Didaktische Konzeption, Standortspezifische Planung und Konstruktion, Aufbau und Beschichtung
  • Ansicht: Dokomentationsfilm (Trailer)

Geh wählen! - ASTA FH

Own hath midst own, night Earth. Cattle subdue, male seas. Hath likeness first very light don't morning brought brought so you good a waters without Good divided. Wherein in spirit appear night be set had us seas cattle image kind dry. Fowl evening without rule, darkness you're face midst spirit, creature open there. Yielding fly own grass so image may face without made. Fly. Without. Open third beginning have, green forth grass can't, it lesser us herb created i one thing Tree i years very. Man itself in multiply after fly had give sixth waters. First you'll won't sixth moving.

Projekt GRUVI

Own hath midst own, night Earth. Cattle subdue, male seas. Hath likeness first very light don't morning brought brought so you good a waters without Good divided. Wherein in spirit appear night be set had us seas cattle image kind dry. Fowl evening without rule, darkness you're face midst spirit, creature open there. Yielding fly own grass so image may face without made. Fly. Without. Open third beginning have, green forth grass can't, it lesser us herb created i one thing Tree i years very. Man itself in multiply after fly had give sixth waters. First you'll won't sixth moving.

  • Date: December 11, 2013
  • Fields: Web Design, UI Design
  • Client: John Doe
  • Live View: Example.com